"Wall Street Journal" startet Handy-Portal für die Europa-Ausgabe

Donnerstag, 21. Januar 2010
Themenseiten zu diesem Artikel:

WSJ Europa Iain Martin The Source Tristan Leaver EMEA


Das "Wall Street Journal" hat eine mobile Website für Europa gestartet. Hier finden die User Nachrichten, Informationen und Analysen mit eigenen auf die jeweilige Region zugeschnittenen Bereichen. Um den vollen Zugang zu den Inhalten zu bekommen, ist ein Abonnement für die Nutzung der Website WSJ.com notwendig. Die Elemente der Seite, die nur für Abonnenten zugänglich sind, sind mit einem Schlüsselsymbol gekennzeichnet. Nicht-Abonnenten können zumindest eine Vorschau des Inhaltes sehen. Das mobile Angebot ist Teil der Strategie, die digitale Präsenz des "Wall Street Journals" in Europa auszubauen. So hat der Titel in den vergangenen Monaten sein Angebot auf der Website inhaltlich und optisch relauncht. Zudem wurde in jüngster Zeit der Blog New Europe mit Nachrichten über Ost- und Zentraleuropa, sowie der Blog von Iain Martin über britische Politik gestartet; außerdem The Source, eine Kolumne die innerhalb von Minuten Analysen über wichtige Wirtschaftsereignisse des Tages in Europa bietet.

Das mobile Portal "kommt nach einem Jahr des Wachstums unseres digitalen Geschäftsbereiches und demonstriert unser anhaltendes Engagement für unsere Abonnenten in Europa. Wir wollen unseren Lesern relevante und erstklassige Inhalte bieten, welche Plattform sie auch bevorzugen", sagt Tristan Leaver, General Manager, EMEA, The Wall Street Journal Digital Network. bn
Meist gelesen
stats