Waldemar Hartmann schmeißt "Waldis Club" hin

Montag, 23. Juli 2012
Seit 2011 produzierte der MDR "Waldis Club" im Bayerischen Bahnhof in Leipzig
Seit 2011 produzierte der MDR "Waldis Club" im Bayerischen Bahnhof in Leipzig


Seit 2006 gehörte der Fußball-Stammtisch "Waldis Club" zu den Übertragungen der Spiele der Fußball-Nationalmannschaft im Ersten. Nun schmeißt Moderator Waldemar Hartmann die Sendung hin, weil er sich von der ARD ungerecht behandelt fühlt. "Die Sendung 'Waldis Club' wird es im Ersten nicht mehr geben. Ich nehme das Angebot der ARD nicht an", sagt Hartmann Interview mit dem "Spiegel". Die ARD wollte den Vertrag mit dem 64-Jährigen nur um 1 Jahr verlängern, anstatt wie bisher um zwei. Aus Sicht von Hartmann ein Affront: "Das wäre genauso, als wenn man die Übertragung eines Fußballspiels nach der Halbzeit abbrechen würde." Überhaupt fühlt sich der Moderator offenbar nicht ausreichend gewürdigt: "Während der Fußball-Europameisterschaft hat die Sendung um Mitternacht regelmäßig drei Millionen Menschen vor dem Fernseher versammelt. Da wäre es doch normal gewesen, dass ich von den Verantwortlichen des Ersten wenigstens eine SMS oder ein Fleißkärtchen bekomme." Stattdessen habe die ARD-Programmkonferenz zwei Tage nach dem Finale beschlossen, den Vertrag nur um ein Jahr zu verlängern.

Auch gegen WDR-Sportchef Steffen Simon tritt Hartmann nach: Dieser habe ihn während der EM "auflaufen lassen", indem er als Kommentator keine ordentliche Werbung für "Waldis Club" gemacht habe, obwohl er in der betreffenden Sendung Spitzengäste wie Til Schwieger und Fredi Bobic im Studio hatte. "Zugegeben, Simon und ich waren noch nie die besten Freunde, das kommt im Leben schon mal vor. Es trifft mich nicht persönlich, aber es ist bizarr, dass er ein Format der ARD so beschädigt."

Die inhaltliche Kritik an dem oft als zu derb und zu kumpelig geschmähten Fußball-Talk prallt an Hartmann indes ab: "'Waldis Club' war ein Stammtisch und von und für Fußballfans und kein 'Literarisches Quartett'. Aber wenn das der ARD zuwider gewesen wäre, hätte sie's schon früher sagen können."

"Waldis Club" bei einem anderen Sender zu präsentieren, kann sich Hartmann indes nicht vorstellen: "Ich schiele nicht nach anderen Sendern, ich gehöre immer noch zur ARD." Sein Vertrag als Boxmoderator laufe noch bis Ende des Jahres. Außerdem schreibe er gerade seine Memoiren: "Da ist ja gerade noch ein schönes Kapitel dazugekommen." dh
Meist gelesen
stats