Wachstumssprung: Mobile Werbung legt in Deutschland um 76 Prozent zu

Dienstag, 28. August 2012
Ford schaltet Werbung auf dem iPhone
Ford schaltet Werbung auf dem iPhone

Der Siegeszug von iPhone, Samsung Galaxy und Co scheint endlich auch den mobilen Werbemarkt zu beflügeln. Darauf deuten jedenfalls die jüngsten Zahlen von InMobi hin, die auf der Dmexco im Detail präsentiert werden. Wie das Unternehmen meldet, ist die Anzahl der mobilen Werbeeinblendungen im deutschen InMobi-Netzwerk im vergangenen Jahr um 76 Prozent angestiegen. InMobi ist hierzulande mit gut 2,3 Milliarden Ad Impressions pro Quartal das nach eigenen Angaben größte unabhängige mobile Werbenetzwerk. International belegt das Unternehmen Rang 2 nach Google.

Für das deutliche Wachstum in Deutschland haben laut InMobi vor allem die Smartphone-Nutzer gesorgt: Auf iPhone, Samsung Galaxy und Co stieg die Anzahl der Werbeeinblendungen um 103 Prozent. Damit werden inzwischen 94 Prozent der mobilen Werbemittel auf Smartphones eingeblendet. Der Anteil der sogenannten Feature Phones ist im Vorjahresvergleich von 19 Prozent auf 6 Prozent gefallen.

Ein großer Wachstumstreiber ist inzwischen auch die In-App-Werbung, die im letzten Jahr um stattliche 419 Prozent zulegte. Damit werden inzwischen 1,5 Mal mehr Ad-Impressions in geschlossenen Applikationen erzeugt als im mobilen Web. Über die Höhe der mobilen Werbeerlöse macht InMobi keine Angaben. mas
Meist gelesen
stats