WWL zieht es nach China

Donnerstag, 19. November 1998

Einen Mangel an Selbstbewußtsein kann man den Pressemitteilungen der Nürnberger Internet-Agentur WWL seit jeher nicht entnehmen. Nun will sich der Dienstleister an die Spitze der deutschen New-Media-Branche katapultieren. Strategie: Expansion von Nürnberg in die Ballungszentren München, Köln, Berlin und Hamburg. Die Dependancen sollen innerhalb des nächsten Vierteljahres eröffnet werden. Damit nicht genug: Mittelfristig plant WWL die Eröffnungvon Büros in New York, London und in der chinesischen Freihandelszone Shenzen. Kunden der Agentur sind unter anderem Siemens, Günther SKL und Quelle-Bank.
Meist gelesen
stats