WWL interessiert sich für Premium-Kunden von Kabel New Media

Montag, 06. August 2001

Der Nürnberger Multimedia-Dienstleister WWL Internet interessiert sich offensichtlich für ganz bestimmte Kunden und Units von Kabel New Media. Aus einem Bericht der "Welt am Sonntag" geht hervor, in welchem Umfang WWL bei Kabel einkaufen will: Demnach will das Nürnberger Unternehmen die langfristigen Verträge mit Kunden wie BMW, Lufthansa und der Dresdner Bank sowie die jeweils zuständigen Kabel-Mitarbeiter - insgesamt 200 bis 300 Angestellte - übernehmen.

Gerüchten zufolge verhandeln beide Unternehmen nun auch über einen Wechsel von Firmengründer Peter Kabel zu WWL Internet. Die Gespräche sollen noch in dieser Woche zu einem Ergebnis kommen. Vor WWL hatten bereits die Internetdienstleister Sinner Schrader und X-Tend sowie die Werbeagentur Shaken not Stirred Interesse an Teilen von Kabel New Media bekundet.
Meist gelesen
stats