WWL Internet rutscht ins Minus

Mittwoch, 04. April 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bilanzpressekonferenz Bremen Prag München


Die am Frankfurter Neuen Markt notierte Nürnberger Agentur WWL Internet hat im vergangenen Jahr Verluste in Höhe von 23,52 Millionen Euro eingefahren. Dies gab das Unternehmen am Mittwoch im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz bekannt.

Mit 11,6 Millionen Euro lag auch das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBIT) deutlich im Minus. Zwar sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich auf 17,21 Millionen Euro angestiegen. Doch insbesondere Restrukturierungsmaßnahmen und Wertberichtigungen hätten letztlich zu dem negativen Ergebnis beigetragen.

Im laufenden Geschäftsjahr peilt WWL einen Umsatzanstieg um fünf Prozent auf 18 Millionen Euro an. Dies wollen die Nürnberger vor allem durch den Verkauf der Tochtergesellschaften in Bremen und Prag erreichen. Zudem soll der Standort in München auf ein Vertriebs- und Projektbüro reduziert werden.
Meist gelesen
stats