WM sorgt für Rekordzahlen im RTL-Teletext

Dienstag, 27. Juni 2006

Die Fußballweltmeisterschaft beschert RTL nicht nur Top-Einschaltquoten, sondern sorgt auch für Rekordwerte beim Teletext. Am vergangenen Sonntag, an dem die Kölner zwei Achtelfinalbegegnungen der Fußball-WM sowie den Formel-1 Grand Prix aus Kanada übertrugen, knackte RTL seine bisherige Teletext-Bestmarke. Mit einer Netto-Tagesreichweite von 11,60 Millionen Zuschauern ermittelte die GfK den höchsten je gemessenen Wert für Teletext-Zugriffe bei RTL. Nur bei der ARD wurde am Tag des letzten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft am 20. Juni gegen Ecuador ein höherer Wert für den Teletext gemessen. Bereits am 11. Juni informierten sich bei RTL im Tagesverlauf 11,26 Millionen Zuschauer im Teletext, am 18. Juni waren es immerhin 10,30 Millionen.

RTL Interactive rechnet damit, dass die WM auch langfristig einen positiven Effekt auf die Nutzung ihres Teletext-Angebotes hat: "Die Reichweiten unseres Teletexts wachsen weiter. Und ich bin sicher, dass wir über die WM viele Zuschauer, die dieses schnelle Medium bislang nur sporadisch genutzt haben, von dessen Vorteilen überzeugen konnten," ist sich Riadh Schweitzer, Redaktionsleiter Teletext bei RTL Interactive sicher. dhe

Meist gelesen
stats