WM-Quotenanalyse: Neun Spiele mit mehr als 10 Millionen Zuschauern / TKPs von 10 bis 13 Euro

Montag, 21. Juni 2010
Die Sender können mit der WM-Ausbeute bislang sehr zufrieden sein
Die Sender können mit der WM-Ausbeute bislang sehr zufrieden sein

ARD, ZDF und RTL können nach einer Woche eine hervorragende WM-Bilanz ziehen. Die Zuschauerresonanz bewegt sich insgesamt auf sehr hohem Niveau.
7,7 Millionen Zuschauer verfolgten im Schnitt die von der ARD übertragenen Spiele. Daraus ergibt sich ein durchschnittlicher Zuschauermarktanteil von 40,3 Prozent. Beim ZDF, das die beiden deutschen Begegnungen übertragen hat, saßen während der Spiele im Schnitt 10,7 Millionen vor dem Fernsehschirm, der durchschnittliche Marktanteil liegt bei stolzen 53,1 Prozent. Die meisten Zuschauer pro Spiel kann allerdings RTL vorweisen. Der Sender hat bislang drei Partien in der Primetime übertragen. Im Schnitt fieberten 11,1 Millionen Fußball-Fans mit, der Marktanteil liegt bei 37,2 Prozent. Bei den für RTL wichtigen Zuschauern von 14 bis 49 Jahren liegt die Reichweite bei knapp 5,5 Millionen Zuschauern pro Spiel, der Marktanteil bei 44,9 Prozent.

Das bislang meistgesehene Spiel der WM ist der 4:0-Sieg von Deutschland gegen Australien, das 27,9 Millionen Zuschauer verfolgten. Rund 22 Millionen Fans erlebten bei der unglücklichen Niederlage gegen die Serben am vergangenen Freitag ein Wechselbad der Gefühle. Auf Rang 3 der meistgesehenen Spiele liegt die Partie Brasilien - Nordkorea mit 13,88 Millionen Zuschauern. Sechs weitere Spiele erzielten mehr als 10 Millionen Zuschauer: Italien - Paraguay (13,43 Millionen), Brasilien - Elfenbeinküste (13,34 Millionen), Frankreich - Mexiko (13,19 Millionen), England - USA (12,53 Millionen), Südafrika - Uruguay (11,59 Millionen) und die Partie Uruguay gegen Frankreich mit 10,34 Millionen Zuschauern.

Angesichts der hohen Zuschauerzahlen haben auch die Werbekunden von ARD Werbung Sales & Services, ZDF Werbefernsehen und IP Deutschland Grund zum Jubeln. Die TKPs bewegen sich auf moderatem Niveau: Im ZDF waren Tausend Kontakte bei einer durchschnittlichen Webeinselreichweite von 9,6 Millionen bislang für 9,90 Euro zu haben. In der jungen Zielgruppe schlagen Tausend Kontakte bei einer Reichweite von 4,17 Millionen mit 22,81 Euro zu Buche.

Bei der ARD saßen im Schnitt 4,6 Millionen Zuschauer vor den Werbeblöcken, der TKP liegt bei 10,30 Euro. In der jungen Zielgruppe erreichten Werbekunden bei einem TKP von 24,62 Euro im Schnitt 1,92 Millionen Konsumenten. Bei RTL liegt der TKP bei einer Gesamtreichweite von 5,25 Millionen Zuschauern bei 13,20 Euro. In der werberelevanten Zielgruppe erreichte RTL im Schnitt 2,77 Millionen Zuschauer, der TKP liegt bei 25,12 Euro. dh
Meist gelesen
stats