WAZ darf OTZ behalten

Freitag, 25. Juni 2004

Die Essener WAZ-Mediengruppe darf ihre Mehrheitsbeteiligung an der "Ostthüringer Zeitung"(OTZ) behalten. Die WAZ gewann vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht einen Rechtsstreit mit dem Bundeskartellamt. Das Gericht habe einen Beschluss des Bundeskartellamts aufgehoben, der den Zusammenschluss zwischen WAZ und OTZ untersagt hatte, sagte ein Gerichtssprecher am Donnerstag .

Die WAZ-Gruppe habe nach dem Verkauf eines 40-Prozent-Anteils an der "Ostthüringer Zeitung" zwar nach wie vor die Mehrheit, aber nicht mehr die alleinige Leitungsmacht. Somit sei auch nicht mehr von einer marktbeherrschenden Stellung auszugehen, befanden die Richter. Gegen die Entscheidung kann das Bundeskartellamt mit einer Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof vorgehen. Die Behörde will darüber befinden, wenn ihr die Entscheidungsgründe des Gerichts vorliegen. "Das Urteil des Oberlandesgerichts war so deutlich, dass wir hoffen, dass das Bundeskartellamt davon absieht", sagte der Justiziar der WAZ-Mediengruppe, Axel Kroll, in Essen. nr
Meist gelesen
stats