WAZ-Tochter Für-mich-Verlag testet Pocket-Frauenzeitschrift

Freitag, 22. Februar 2013
Christine Streichan hat "Nina" entwickelt
Christine Streichan hat "Nina" entwickelt

Der Müncher Für-mich-Verlag, eine Tochter der WAZ-Mediengruppe, testet eine neue Frauenzeitschrift im Pocketformat. "Nina" ist ein Ableger der Programmzeitschrift "TV Piccolino", die ebenfalls im Für-mich-Verlag erscheint. Die erste Ausgabe von "Nina" ist ab Dienstag, 26. Februar, im Handel erhältlich. Der Markttest ist zunächst auf drei Monate angelegt. Das Heft kommt mit einer Startauflage von 250.000 Exemplaren in den Handel. Zur inhaltlichen Ausrichtung von "Nina" macht der Verlag keine Angaben.

Entwickelt wurde das monatlich erscheinende Heft von Christine Streichan, die alle Für-mich-Titel als Chefredakteurin verantwortet. Im Für-mich-Verlag erscheinen unter anderem die Titel "Pause für mich" und "Zeit für mich". dh
Meist gelesen
stats