WAZ-Manager Nienhaus steht an der Spitze des Verlegerverbands in NRW

Freitag, 23. April 2010
Christian Nienhaus
Christian Nienhaus

Christian Nienhaus, Geschäftsführer der Essener WAZ Mediengruppe, ist neuer Landesvorsitzender des NRW-Zeitungsverlegerverbands (ZVNRW). Die Entscheidung fiel einstimmig. Er folgt auf Clemens Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Holding der Mediengruppe "Rheinische Post", der nach acht Jahren das Amt niedergelegt hat, und zum Ehrenvorsitzenden des Verbands ernannt wurde. In seiner Antrittsrede ging Nienhaus scharf mit ARD und ZDF und deren "gebührenfinanzierten Textangeboten" ins Gericht. "Wir müssen uns nicht qualitativ vor den Angeboten der Öffentlich-Rechtlichen verstecken", sagte er. Das Problem sei aber, dass ARD und ZDF den Zeitungen durch Angebote Konkurrenz machten, die durch "Zwangsgebühren" finanziert würden, kritisierte der Manager.

Nienhaus ist seit 2008 Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum beschäftigt. Anschließend arbeitete er für mehr als zehn Jahre in verschiedenen Funktionen bei Gruner + Jahr. Danach übernahm Nienhaus die Geschäftsführung des Badischen Verlags, wechselt anschließend in gleicher Position zur "Süddeutschen Zeitung", bevor er 2001 Vorsitzender der Verlagsgeschäftsführung Zeitungsgruppe "Bild" von Axel Springer wurde. bn
Meist gelesen
stats