W3B-Studie: Online-Banking wird zu 80 Prozent von Männern genutzt

Freitag, 04. Februar 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Zielgruppensegment Fittkau & Maaß Deutschland Europa


Internet-Anwender, die heute bereits Online-Bankgeschäfte abwickeln, lassen sich klar abgrenzbaren Zielgruppensegmenten zuordnen: So sind die aktiven Nutzer von Online-Banking und insbesondere Online-Wertpapiergeschäften zumeist männlich (jeweils über 80 Prozent) und im Alter von 30 bis 40 Jahren und weisen ein überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau auf (über ein Viertel Universitätsabsolventen). Dies zeigt ein neuer Themenband der aktuellen W3B-Studie "Finanzdienstleistungen online", der sich mit Zielgruppen, Interessenten sowie den tatsächlichen Nutzern von Finanzdienstleistungs-Websites im deutschen Internet befasst. Für die aktuelle, neunte W3B-Studie, die vom Hamburger Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Fittkau & Maaß durchgeführt wird, wurden über 23.000 Internet-User aus Deutschland und Europa befragt. Weitere Informationen zu der Studie unter http://www.w3b.de.
Meist gelesen
stats