Vox will Preise für Castingshows nachjustieren

Mittwoch, 18. März 2009
Die Jury von "Top Cut"
Die Jury von "Top Cut"
Themenseiten zu diesem Artikel:

Castingshow IP Vermarkter Florian Ruckert


Nach dem Start der Castingshows „Der Starpraktikant" und „Top Cut" auf Vox will der Vermarkter IP jetzt die Preise anpassen . Die ersten Folgen am Sonntag erzielten einen Marktanteil von 5,6 Prozent („Top Cut", 19.15 Uhr) und 7,9 Prozent („Der Starpraktikant", 17.15 Uhr) in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. „Top Cut" liegt damit unter Senderschnitt. In den Monaten Januar und Februar kam Vox auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 7,2 Prozent. Florian Ruckert, Geschäftsleiter des Vermarkters IP, geht davon aus, dass bei beiden Formaten innerhalb von 14 Tagen die Preise noch einmal nachjustiert werden. Bei „Top Cut" hatten sich die Quotenerwartungen des Senders nicht erfüllt, der TKP liegt bei 33 Euro. „Der Starpraktikant" hat einen TKP von 20 Euro. Da dieses Format laut Ruckert aber besser lief als erwartet, ist hier eher mit einer Preiserhöhung zu rechnen. HOR

Mehr zum Thema Castingshows lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 12/2009, die am Donnerstag, 19. März 2009 erscheint.
Meist gelesen
stats