Vox launcht Kampagne für Mystery-Serie "Grimm"

Montag, 04. Februar 2013
Mit solchen Plakaten wirbt Vox für die neue Serie "Grimm" (Bild: Vox)
Mit solchen Plakaten wirbt Vox für die neue Serie "Grimm" (Bild: Vox)


Vox bereitet den Start seiner neuen Mystery-Serie "Grimm" mit einer Werbekampagne vor. Begleitend zu den Programmtrailern, die bereits seit Anfang Januar zu sehen sind, und Anzeigen starten in Kürze ein Kinotrailer sowie eine Plakat- und eine Online-Kampagne. Dass er ein Nachfahre der Gebrüder Grimm ist, verleiht dem Detective Nick Burkhard eine außergewöhnliche Fähigkeit: Er kann in seinen Mitmenschen Kreaturen aus den Erzählungen seiner berühmten Vorfahren erkennen - natürlich ergeben sich daraus einige unerfreuliche, gar gefährliche Begegnungen. Im vergangenen März sicherte sich Vox die Rechte an der US-Serie, die in den Staaten zu einem Überraschungserfolg avanciert ist. Die deutsche Erstaustrahlung ist am 18. Februar um 21.15 Uhr.

Auf diesem Wackelbild zeigen die Charaktere - je nach Perspektive - ihr wahres Gesicht (Bild: Vox)
Auf diesem Wackelbild zeigen die Charaktere - je nach Perspektive - ihr wahres Gesicht (Bild: Vox)
Um die Serie hierzulande ordentlich anzuschieben, startet am 7. Februar in deutschen Kinos ein einminütiger Trailer (siehe Video oben). Dieser wird ab dem 12. Februar von einer bundesweiten Plakatkampagne unterstützt. Die unterschiedlichen Motive werden als City Lights zu sehen sein, zudem macht Vox in acht deutschen Großstädten die Wesen aus "Grimm" auf so genannten Wackelbildern sichtbar.

Darüber hinaus sorgen Traffic Boards auf Bussen für Aufmerksamkeit: Durch die Scheibenbeklebung werden die Insassen der Busse - so scheint es - zu den Wesen aus der Serie. Ebenfalls am 7. Februar startet die Online-Kampagne mit Werbemotiven, einem redaktionellen Special auf Vox.de sowie einem Homepage-Event in Form eines Märchebuches bei Voxnow.de am Starttag der Serie.

"Serie und Kampagne sind ein echter Hingucker - und das nicht nur auf den ersten Blick", sagt Dirk Lüninghake, Marketing Manager Vox. Die Bewegtbild-Maßnahmen hat Vox inhouse umgesetzt, die Plakatmotive kommen von Jung von Matt/Neue Elbe. ire
Meist gelesen
stats