Vorstandsvorsitzender Michael Hollmann verlässt Brau und Brunnen

Freitag, 23. Juli 2004

Michael Hollmann, Vorstandsvorsitzender von Brau und Brunnen, hat "wegen der unterschiedlichen Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der Unternehmenspolitik" sein Mandat zum Ende des Monats zur Verfügung gestellt. Hollmann scheidet nur wenige Monate nach der Übernahme von Brau und Brunnen durch den Oetker-Konzern aus. Einen neuen Vorstandsvorsitzenden bei Brau und Brunnen wird es offenbar nicht geben.

Nach Angaben eines Sprechers werden Hollmanns Aufgaben von Albert Christmann übernommen. Der 41-Jährige, der von der Radeberger-Gruppe kommt, war zum 1. Juli in den Vorstand eingetreten. Hollmann leitete den Brau-und-Brunnen-Konzern seit Februar 2001 geleitet und strukturierte ihn deutlich um. kj
Meist gelesen
stats