Vorstandsumbau bei G+J: Klein und Twardy treten angeblich ab / Jäkel soll CEO werden

Mittwoch, 10. April 2013
Senkrechtstarterin: Julia Jäkel soll CEO von Gruner + Jahr werden
Senkrechtstarterin: Julia Jäkel soll CEO von Gruner + Jahr werden

Paukenschlag am Baumwall: Kurz nach der Neuformulierung seiner (Digital-) Strategie steht der Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr offenbar vor einem massiven Umbau seines dreiköpfigen Vorstands. Wie HORIZONT.NET aus G+J-Aufsichtsratkreisen erfuhr, diskutiert das Gremium derzeit über dieses Thema.
Torsten-Jörn Klein (li.) und Achim Twardy werden G+J offenbar verlassen
Torsten-Jörn Klein (li.) und Achim Twardy werden G+J offenbar verlassen
Danach soll Deutschland-Chefin Julia Jäkel zur Vorstandsvorsitzenden befördert werden. Torsten-Jörn Klein (Ausland) und Achim Twardy (Finanzen) werden das Haus angeblich verlassen.

In den inhaltlich neu zugeschnittenen ebenfalls wieder dreiköpfigen Vorstand soll offenbar Stephan Schäfer (derzeit Geschäftsführer aller Frauen-, People- und Living-Titel und Co-Chefredakteur "Brigitte") als oberster Produktverantwortlicher einrücken. Das dritte Vorstandsressort soll offenbar Operations und Finanzen umfassen und von Oliver Radke besetzt werden. Bei G+J wollte man "Personalspekulationen" nicht kommentieren.

Sollte Jäkel tatsächlich auf den CEO-Posten gehievt werden, wäre das ein Aufstieg in Rekordzeit. Jäkel war erst im Herbst 2012 in den Vorstand des Hamburger Verlagshauses aufgerückt. Zuvor hatte sie als Verlagsgeschäftsführerin der Verlagsgruppe G+J LIFE bei der Bertelsmann-Tochter gewirkt. rp
Meist gelesen
stats