Von Saatchi zu Draft FCB: Rob Nielsen leitet weltweite Beiersdorf-Kreation

Mittwoch, 12. Oktober 2011
Rob Nielsen wechselt von Saatchi zu Draft FCB
Rob Nielsen wechselt von Saatchi zu Draft FCB

Draft FCB verstärkt sein weltweites Beiersdorf-Team mit einem renommierten Top-Kreativen. Rob Nielsen wird als Executive Creative Director ab sofort die internationalen Kampagnen des Nivea-Mutterkonzerns verantworten. Draft FCB ist in mehr als 90 Ländern für Beiersdorf tätig. Rob Nielsen, der Beiersdorf künftig von der Hamburger Draft-FCB-Niederlassung aus betreut, wird in seiner neuen Funktion Kreativpartner von Erika Darmstaedter und Gaby Bell. Während Bell als Global Planning Director für den Kosmetikriesen agiert, führt Darmstaedter das internationale Beiersdorf-Team an. Die ehemalige TBWA-Managerin war erst im September 2011 für das Beiersdorf-Team verpflichtet worden, als der internationale Etat der Traditionsmarke Nivea von London nach Hamburg verlagert wurde. Neben Darmstaedter, Bell und Nielsen gehören Phil Nunn, Global Communications Architect, sowie Maggie Roberts, Global Project Director, zum erweiterten weltweiten Führungsteam von Draft FCB in London und Hamburg.

Nielsen kann eine mehr als 20-jährige internationale Erfahrung und zahlreiche Auszeichnungen bei Werbefestivals wie Cannes, D&AD und Eurobest vorweisen. So hat er unter anderem als Creative Director bei Leo Burnett, McCann Erickson, JWT, BBH und BBDO gearbeitet. Vor seinem Wechsel zu Draft FCB war er bei Saatchi & Saatchi tätig. Dort kümmerte er sich als Regional Creative Director EMEA um die Marke Head & Shoulders von Procter & Gamble.

Nielsen berichtet künftig an Jonathan Harries, der als Vice Chairman und Global Chief Creative Officer weiterhin eine führende Beraterrolle ausüben will, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen. mas
Meist gelesen
stats