Vodafone startet zu Weihnachten neues IPTV-Angebot

Dienstag, 06. Juli 2010
Vodafone-Chef Fritz Joussen
Vodafone-Chef Fritz Joussen

Vodafone will der Deutschen Telekom ab Weihnachten mit einem eigenen IPTV-Angebot Konkurrenz machen. Das kündigt Vodafone-Chef Fritz Joussen ggenüber der "FAZ" an. "Wir werden zum Weihnachtsgeschäft den Aufschlag machen. Dann kommt Vodafone mit einer Multimedia-Suite und mit einer TV-Lösung, die ganz anders sein wird als das, was die Telekom anbietet", so Joussen. Das Angebot von Vodafone soll auf einer Hybridtechnologie aufbauen, die auf bestehende Verbreitungswege wie Kabel und Satellit zurückgreift. Damit will Vodafone eine echte Broadcast-Lösung realisieren: "Wir holen das, was frei verfügbar ist, aus der Luft und aus dem Kabel. Und nur das, was der Kunde darüber hinaus sucht, aus dem Internet." Der Vorteil: "Die Kunden brauchen nicht mehr alles wegzuwerfen. Sie ergänzen, was sie haben", erklärt Joussen.

Außerdem kündigt Joussen an, dass in rund einem Jahr alle Gebiete in Deutschland an das mobile Internet angeschlossen sein werden. Nach der Versteigerung der Frequenzen aus der sogenannten Digitalen Dividende liefern sich Vodafone, die Deutsche Telekom und O2 derzeit einen Wettlauf beim Ausbau der neuen Funknetze. Joussen: "Wer zuerst kommt, gewinnt die Kunden und verdient Geld. Und weil drei Unternehmen Frequenzen aus der digitalen Dividende ersteigert haben, geht das ruck, zuck!" dh
Meist gelesen
stats