Vodafone bringt Myspace aufs Handy

Mittwoch, 07. Februar 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vodafone Mobilfunkriese Großbritannien USA Rupert Murdoch


Der britische Mobilfunkriese Vodafone hat eine exklusive Partnerschaft mit dem Community-Portal Myspace.com vereinbart. Vodafone-Kunden sollen in Zukunft via Handy sämtliche Angebote der My-Space-Welt abrufen können. Nutzer sollen unterwegs ihre eigenen Profile erstellen, Freunde finden oder hinzuzufügen, Fotos und Blogs einstellen sowie Mails senden und empfangen können. Der Vertrag, demzufolge das Angebot zuerst in Großbritannien startet, ist laut Unternehmensangaben die erste große Kooperation des Myspace-Eigners Fox Interactive Media auf dem europäischen Mobilfunkmarkt. Frank H. Rövekamp, Global Chief Marketing Officer bei Vodafone, bezeichnet die Partnerschaft als exemplarisches Beispiel dafür, in welcher Form Vodafone seinen Kunden künftig neue, internetbasierte Services via Vodafone Live anbieten will. "Das hilft Menschen dabei, das beste aus ihrer Zeit zu machen", so Roevekamp in Anspielung auf den weltweiten Claim "Make the most of now".

Die Social-Network-Site Myspace wurde im Juli 2003 in den USA gegründet und ist eigenen Angaben zufolge inzwsichen die weltweit größte Community-Site. Das Unternehmen wurde im Juli 2005 vom Medienmogul Rupert Murdoch für 580 Millionen US-Dollar gekauft. Myspace hatte eigenen Angaben zufolge im Januar 2007 rund 150 Millionen Mitglieder. mas

Meist gelesen
stats