Vodafone-Werbechef Phillipson wechselt als CEO zum britischen IAB

Donnerstag, 06. Januar 2005
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Guy Phillipson IAB Vodafone London Barclays


Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone verliert seinen Werbechef. Guy Phillipson, seit Juli 1999 als Head of Advertising bei der Vodafone-Gruppe für die Marke sowie die Bereiche New Media und Sponsoring verantwortlich, geht als CEO zum britischen Interactive Advertising Bureau (IAB) in London. Dort tritt er in die Fußstapfen von Danny Meadows-Klue, der seinen Rücktritt im November 2004 angekündigt hatte. Phillipson, der bei der Vodafone-Gruppe ein Budget von umgerechnet jährlich 85 Millionen Euro verantwortet haben soll, fängt bereits in der kommenden Woche bei seinem neuen Arbeitgeber an.

Zuvor war Phillipson, der laut IAB mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Werbe- und Agenturbranche gesammelt hat, unter anderem bei der Granada Group und bei Barclays tätig. Phillipson will eigenen Angaben zufolge die kommenden Wochen nutzen, um das Gespräch mit den Werbungtreibenden zu suchen. "Nach 100 Tagen im Job werde ich meine Strategie für die künftige Ausrichtung des IAB verkünden", verspricht der neue CEO. mas
Meist gelesen
stats