Vivendi erwirbt Pay-TV-Geschäft von Pathé

Dienstag, 08. Juni 1999

Der französische Versorgungskonzern Vivendi übernimmt für 1,5 Milliarden Euro das Pay-TV-Geschäft der französischen Mediengruppe Pathé. Der Kauf soll durch eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,9 Milliarden Euro finanziert werden. Pathé ist zu 17 Prozent an BSkyB und zu 20 Prozent am Digital-TV-Kanal Canal Satellite beteiligt. Mit dem Kauf wird Vivendi nach News Corporation zum zweitgrößten Gesellschafter des englischen Pay-TV-Kanals BSkyB. Vivendi-Chairman Jean-Marie Messier will sein Unternehmen mit dem Kauf zu einem der Hauptakteure im europäischen TV-Markt avancieren lassen. Vivendi ist bereits am größten europäischen Pay-TV-Kanal Canal plus mit 34 Prozent beteiligt.
Meist gelesen
stats