Vivendi Universal will Online-Musikangebot Mp3.com übernehmen

Montag, 21. Mai 2001

Die Großkonzerne rüsten weiter für den Konkurrenzkampf im digitalen Musikvertrieb: Am Sonntag hat Vivendi Universal angekündigt, den Internet-Musikanbieter Mp3.com zu übernehmen. Nach Vivendi-Angaben hätten bereits über die Hälfte der Aktieninhaber von Mp3.com einem Verkauf zugestimmt, der wahrscheinlich für 5 Dollar pro Aktie über die Bühne gehen wird. Die Aktie stand am Freitagabend bei 3 Dollar. Vivendi will insgesamt rund 372 Millionen Dollar für den Kauf aufbringen. Mp3.com bietet seinen Usern an, ihre zuvor gekauften CDs registrieren zu lassen und die Musikstücke dann aus dem Internet herunterzuladen, so dass die Titel von jedem Rechner mit Internetzugang abgespielt werden können – eine von überall zugängliches privates Musikarchiv also.

Experten gehen davon aus, dass Vivendi Universal über seine Tochtergesellschaft Universal Music Group mit dem Kauf in den Musikvertrieb über das Internet einsteigen will. Mp3.com könnte dann in Konkurrenz zur Musiktauschbörse Napster treten. Über diese will die Konkurrentin Bertelsmann Music Group ab Juli digital Musik vertreiben.

Meist gelesen
stats