Vivendi Universal reduziert Quartalsverluste

Dienstag, 17. Juni 2003

Der Medienkonzern Vivendi Universal konnte seine Verluste im abgelaufenen Geschäftsquartal im Vergleich zum Vorjahr reduzieren. Das französisch-amerikanische Unternehmen gab einen Quartalsverlust von 319 Millionen Euro gegenüber 815 Millionen Euro im vergangenen Jahr an. Den operativen Gewinn konnte Vivendi im Jahresvergleich um knapp 40 Prozent auf 844 Millionen Euro steigern. 2002 hatte der Konzern einen Rekordverlust von 23,3 Milliarden Euro erlitten. Nach Unternehmensangaben beläuft sich der Netto-Schuldenstand am Quartalsende auf 15,3 Milliarden Euro (Vorjahr 14 Milliarden Euro). ra
Meist gelesen
stats