Vivendi Universal muss Verluste verkraften

Dienstag, 14. September 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vivendi Universal Umsatzrückgang Nettoverlust


Mit einem Umsatzrückgang um fast 12 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro hat der französische Medien- und Telekomkonzern Vivendi Universal das zweite Quartal 2004 abgeschlossen. Der Nettoverlust von 313 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum wuchs auf 1,85 Milliarden Euro an. Das operative Ergebnis verbesserte sich hingegen um 6,6 Prozent auf 888 Millionen Euro. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr beurteilt Vivendi Universal dennoch positiv: Der Konzern rechnet mit einem Nettogewinn von mehr als einer Milliarde Euro - allerdings ohne Sondereinflüsse. Das operative Ergebnis soll auf Vorjahresniveau gehalten werden. ps
Meist gelesen
stats