Viva will italienischen TV-Sender Rete A übernehmen

Mittwoch, 23. Mai 2001

Der Kölner Musiksender Viva Media hat sich bereits 5 Prozent der Anteile des Mailänder TV-Senders Rete A gesichert und plant weitere 55 Prozent zu übernehmen. Eine entsprechende Kaufoption wird Viva-Chef Dieter Gorny offenbar noch im Oktober dieses Jahres umsetzen. Über den Kaufpreis schweigen sich beide Parteien aus. Dem Vernehmen nach können für Rete A insgesamt bis zu 120 Millionen Euro veranschlagt werden, sodass der Musiksender für den 5-Prozent-Anteil rund 6 Millionen Euro gezahlt haben dürfte.

Die Beteiligung kommt nicht überraschend, Viva strahlt seit Mai über Rete A sein italienisches Programm aus. Wettbewerber MTV, der zuvor mit Rete A kooperierte, steht auf dem für das Musikfernsehen wichtigen italienischen TV-Markt künftig ein harter Wettbewerb bevor. Im europäischen TV-Werbemarkt steht Italien mit einem Umsatzvolumen von rund 4,7 Milliarden Euro im Jahr 2000 an Platz 3.

Das Engagement in Italien ist für Viva erst der Anfang einer Einkaufstour in Europa. Pläne über Beteiligungen und Marktauftritte in Frankreich und Großbritannien liegen bereits in der Schublade von Gorny. Firmentöchter in der Schweiz und Ungarn sind laut Gorny gut gestartet.
Meist gelesen
stats