Viva streicht "Sarah-Kuttner-Show" und "Interaktiv"

Donnerstag, 25. November 2004

Der Musiksender Viva wird im kommenden Jahr auf zahlreiche etablierte Formate verzichten. Nach dem Aus für "Fast Forward" mit Moderatorin Charlotte Roche stehen nun auch die "Sarah-Kuttner-Show", die Call-In-Show "Interaktiv" und die "Viva News" nicht mehr im Programmplan für 2005. Am Nachmittag sollen künftig Wiederholungen von "Big Brother" laufen. Ob Sarah Kuttner eine neue Show bei Viva übernimmt, ist unklar. Viva-Sprecherin Verena Fink wollte die Änderungen nicht kommentieren, sagte aber, die derzeit existierenden Programmpläne für das kommende Jahr seien vorläufig und könnten sich jederzeit ändern.

Viva war im Sommer vom MTV-Eigner Viacom übernommen worden. Im Oktober hatte das Management eine Neupositionierung aller Sender bekannt gegeben. Viva werde, "als nationaler Jugendsender mi chartorientierter Musik und populären Unterhaltungsformaten zurück zu seinen erfolgreichen Wurzeln geführt", hieß es damals.

Nicht nur Viva ist von Programmänderungen betroffen, auch die beiden MTV-Sendungen "MTV Spin" mit Markus Kavka und das "Interaktiv"-Pendant "Select" sollen nach derzeitigem Stand entfallen. MTV-Sprecherin Marie-Blanche Stössinger bestätigte, dass die Shows nicht im derzeitigen Programmplan berücksichtigt sind, sagte jedoch, der Plan könne noch ergänzt werden. Zu den Gründen, warum "Spin" und "Select" nicht im vorläufigen Plan stehen, äußerte sich Stössinger nicht. ps
Meist gelesen
stats