Viva startet eigenes Print-Magazin

Donnerstag, 05. Februar 2009
Die Startauflage liegt bei 300.000 Exemplaren
Die Startauflage liegt bei 300.000 Exemplaren

Der Jugendsender Viva bringt in Kooperation mit dem Panini Verlag ein eigenes Magazin heraus. Das "Viva Magazin" liegt am Mittwoch, 11. Febuar, erstmals am Kiosk. Die Startauflage beträgt 300.000 Exemplare, der Copypreis liegt bei 2 Euro. Der monatlich erscheinende Titel richtet sich an Leserinnen von 14 bis 19 Jahren. Auf 68 Seiten präsentiert das Blatt "die heißesten Geschichten aus der Welt der Stars, spannende Hintergrundinformationen rund um den Musiksender VIVA und natürlich alle angesagten Themen aus den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle", teilt der TV-Sender mit. 

"Mit dem VIVA Magazin schließen wir die Lücke im Zeitschriftenmarkt zwischen den klassischen Starmagazinen, den jungen People-Titeln und den Pocket-Frauenmagazinen", sagt Daniela Seufert, Marketing Director des Panini Verlags.

Die Einführung des "Viva Magazins" wird von Panini mit TV Spots, Anzeigen in Print, Promotions im Online und Maßnahmen am point of sale unterstützt. Darüber hinaus sind redaktionelle Aktionen im Programm von Viva geplant. 

Von 2001 bis 2007 gab es schon einmal einen Printableger von Viva. "Viva BamS" erschien jede Woche als Zusatzheft der "Bild am Sonntag". Ende 2006 wurde das Heft zunächst in das Ressort Leute integriert. Im Januar 2007 wurde die Kooperation der "Bild am Sonntag" mit Viva beendet und das Zusatzheft "Viva BamS" eingestellt und durch die "YAM!BamS" ersetzt. dh
Meist gelesen
stats