Viva-Medien geht im dritten Quartal an die Börse

Montag, 05. Juni 2000

Die Viva-Gruppe erwartet durch den Börsengang einen Erlös von 150-200 Millionen Euro. "Wir wollen die Marke Viva auf andere Geschäftsfelder übertragen und die Internationalisierung vorantreiben", erklärte Viva-Geschäftsführer Dieter Gorny. Geplant ist die Expansion in die Geschäftsbereiche TV, Radio, Internet und Agenturen. Derzeit entwickelt Viva mit Pixelpark ein jugendorientiertes Musik-, Entertainment- und Lifestyle-Portal, das zur Popkomm im zweiten Halbjahr starten soll. Nach der Schweiz und Polen soll die TV-Marke Viva auch in anderen europäischen Ländern etabliert werden. Die Viva-Gruppe erzielte 1999 einen Umsatz von 48,8 Millionen Euro (1998: 45,6) und ein EBIT von 4,4 Millionen Euro (1998: 3,2). Im ersten Quartal 2000 wurde ein Umsatz von 11 Millionen Euro (1. Quartal 1999: 9,2) und ein Ergebnis (EBIT) von 0,3 Millionen Euro (1. Quartal 1999: –1) erzielt.
Meist gelesen
stats