Viva Media geht im Juli an die Börse

Dienstag, 27. Juni 2000

Die Erstnotierung von Viva Media am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 19. Juli geplant. 150 bis 200 Millionen Mark soll das IPO der Viva Media AG in die Kasse spülen. Zu den Hauptgesellschaftern zählen derzeit Warner Music, EMI, Universal und Edel. Mit dem frischen Kapital soll der Marken- und Know-how-Transfer aggressiv in andere Länder und Geschäftsfelder (TV, Radio, Internet, Agenturbusiness) vorangetrieben werden. Mit dieser Strategie will Viva das Videoclip-Image abstreifen, um sich europaweit als multimediale Musik-, Entertainment- und Lifestylemarke zu etablieren. "Die Jugend geht an die Börse" lautet der Claim zum Börsenstart (Agentur: Boros, Wuppertal). Das Medienunternehmen Viva jedoch will erwachsen werden.
Meist gelesen
stats