Vision Media startet Line-Extension "Jolie Runway"

Montag, 14. Juni 2010
Cover der ersten Ausgabe
Cover der ersten Ausgabe

Nah an die Laufstege der Metropolen wagt sich "Jolie Runway", eine halbjährlich erscheinende Line-Extension der Frauenzeitschrift "Jolie". Der Münchner Verlag Vision Media, der "Jolie" 2009 von Axel Springer übernommen hat, bringt die Special Edition erstmals am 16. Juni an die Kioske. "Jolie Runway" kostet 6 Euro und kommt mit einer Druckauflage von 80.000 Stück auf den Markt. Die Zeitschrift zeigt die jeweiligen Frühling/Sommer- beziehungsweise Herbst/Winter-Kollektionen. Neben der Mode will die Redaktion Eindrücke von der Atmosphäre in den einzelnen Metropolen, von spektakulären Shows und den Gästen in der ersten Reihe vermitteln. "Zur Mode gehört nicht nur das Wissen, um die aktuellen Looks. Mode ist ein eigenes wunderbars Universum. Es geht um die besten Partys, die angesagtesten Designer, Backstage-Gossip oder auch die Stimmungen", beschreibt Carolin Schuhler, gesamtverantwortliche Chefredakteurin Print bei Vision Media, das Konzept.

Anzeigenmotiv für "Jolie Runway"
Anzeigenmotiv für "Jolie Runway"
Auf 148 Seiten präsentiert "Jolie Runway" die Themen in den Ressorts "Trends", "Cities of Fashion", "Insider" und "Beauty". ",Jolie Runway' zeigt sich  in einer Optik, die ebenso lustvoll und großzügig ist, wie die thematische Spannbreite des Magazins", sagt Gernot Körner, geschäftsführender Verleger von Vision Media.

Den Launch begleitet der Verlag mit einer Anzeigenkampagne in Frauentiteln wie der ebenfalls zu Vision Media gehörenden "Madame" und Hubert Burdas "Instyle" sowie Plakatwerbung am PoS. Die inhouse entwickelte Kampagne stammt von "Jolie"-Marketing-Managerin Angela Reipschlägerpap
Meist gelesen
stats