Virtuelles Autohaus E-Sixt geht an den Start

Freitag, 03. März 2000

Am heutigen Freitagnachmittag geht das Internetunternehmen E-Sixt AG, eine 100-prozentige Tochter des Autovermieters Sixt, mit seinem Online-Angebot unter http://www.e-sixt.de ins Netz. Die E-Commerce-Plattform bündelt sämtliche Internet-Aktivitäten von Sixt. Die Site bietet neben einer Fülle von Neuwagen-Leasing-Angeboten eine Vielzahl von Gebrauchtwagen, professionelle Fuhrparkmanagementlösungen sowie über eine Million Daten zu Linienflügen, die online gebucht werden können. Privat- und Geschäftskunden finden bei E-Sixt diverse Produktdaten und Preise verschiedener Automodelle von 15 Autoherstellern. Übers Netz können die Kaufwilligen eine individuelle Ausstattung wählen und den Wagen online bestellen. Die Leitung des Internet-Unternehmens übernimmt Andreas Heinze, der gleichzeitig auch Vorstandsmitglied bei der Muttergesellschaft Sixt ist. Den Vorsitz im Aufsichtsrat nimmt Sixt-Gründer Erich Sixt ein. Ausgestattet mit 40 Millionen Euro, rechnet E-Sixt für das Jahr 2003 mit einem Umsatz von 800 Millionen Mark. Die Launchkampagne begleitet die Agentur Jung v. Matt in Hamburg.
Meist gelesen
stats