Virtuelle Anprobe: Otto launcht Augmented Reality-App auf Facebook

Donnerstag, 08. Dezember 2011
Die virtuelle Ankleide von Otto auf Facebook
Die virtuelle Ankleide von Otto auf Facebook

Mit der Facebook-App des Modeversandhauses Otto können Userinnen interaktiv ausgewählte Damenmode anprobieren und dabei aus vorerst rund 120 Kleidungsstücken der Trendbereiche „Glamour" und „College Look" wählen. Das herausgesuchte Ober-, Unter- oder Ganzteil wird dann über die Silhouette der Nutzerin gelegt, die sich in einem bestimmten Abstand vor der Webcam positionieren muss. Über die Funktion Mix & Match lassen sich die Teile kombinieren. Per Gestensteuerung können dann Buttons mit unterschiedlichen Optionen angeklickt werden, um beispielsweise ein neues Kleidungsstück auszusuchen oder ein Foto zu schießen, das im Anschluss in das eigene Facebook-Profil hochgeladen und von Freunden begutachtet werden kann. Der Onlineshop ist selbstverständlich in greifbarer Nähe: Über einen Button wird die Kundin direkt auf Otto.de weitergeleitet und kann das ausgewählte Produkt in gewünschter Farbe und Größe kaufen.

Dirk Ploss, Bereichsleiter Markenführung und Kommunikation bei Otto, erklärt den Mehrwert der "Virtuellen Anprobe": „Mit der Augmented Reality-Technologie auf Facebook bieten wir unseren Fans ein spielerisches und emotionales Shoppingerlebnis". Die neue App werde durch das Hinzufügen neuer Trends regelmäßig aktualisiert und bei hoher Resonanz weiter ausgebaut.

Gepusht werden soll das neue Angebot durch ein Gewinnspiel, bei dem Userinnen aufgenommene Styles einsenden und sich damit einer Jury stellen können, die die schönsten Looks mit Preisen wie einem Styling-Wochenende inklusive Fotoshooting in Hamburg belohnt. hor
Meist gelesen
stats