Vierte Topmodel-Staffel schlägt Vorgänger

Freitag, 22. Mai 2009
Heidi Klum mit Topmodel-Siegerin Sara
Heidi Klum mit Topmodel-Siegerin Sara

Mit einem überdurchschnittlichen Marktanteil von 29,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ging gestern Abend auf Pro Sieben die vierte Staffel von "Germany's Next Topmodel" zuende. Insgesamt verfolgten 4,61 Millionen Zuschauer das Finale, in dem Kandidatin Sara den Titel des Topmodels abräumte. Die Marktanteile der gesamten Staffel lagen durchschnittlich bei 24,2 Prozent. Die Staffel startete am 12. Februar mit starken 24,1 Prozent, rutschte danach einige Folgen lang auf etwa 22 Prozent ab und legte im April wieder zu. Besonders erfolgreich liefen die beiden Folgen vor dem Finale mit jeweils 26,4 Prozent Marktanteil.

"Es ist unglaublich, dass wir die ohnehin sehr guten Topmodel-Quoten aus 2008 noch steigern konnten", sagt Pro Sieben-Unterhaltungschefin Christiane Teich. Im Vorjahr erreichte Pro Sieben mit dem Topmodel-Format im Schnitt 23,1 Prozent Marktanteil. Das Finale war jedoch schon 2008 ein Quotenhit: Damals erreichte Prosieben 30,1 Prozent Marktanteil.

An der diesjährigen Staffel von "Germany's Next Topmodel" haben sich knapp 20 verschiedene Kunden mit Sonderwerbeformen, crossmedialen Konzepten und Lizenzverträgen beteiligt. Moderatorin Heidi Klum kündigte an, im kommenden Jahr eine weitere Staffel von zu betreuen. HOR
Meist gelesen
stats