Videosuchmaschine Truveo expandiert

Donnerstag, 01. November 2007

Die deutsche Variante der Video-Suchmaschine Truveo geht an den Start. Unter der Internetadresse De.truveo.com steht Usern eine Video-Suchtechnologie zur Verfügung, mit der sie Online-Videos aus den unterschiedlichsten Quellen finden können. Das Verzeichnis von Videos im Internet beinhaltet sowohl nutzergenerierte Inhalte aus Videoplattformen wie Youtube oder Myvideo.de als auch Material großer Medienhäuser wie ZDF, N-TV oder aus dem Angebot von Spiegel Online. Außer in Deutschland expandiert Truveo derzeit in insgesamt sieben europäischen und asiatischen Ländern.

Truveo wurde im Jahr 2004 gegründet, der Launch der Seite Truveo.com erfolgte im Herbst 2005. Im Januar 2006 wurde Truveo von AOL übernommen. jf

Meist gelesen
stats