Video-Interview: Joel Berger will mit Myspace Music Werbekunden locken

Freitag, 19. September 2008
Das komplette Video gibt es auf off-the-record.de
Das komplette Video gibt es auf off-the-record.de

MySpace will mit dem neuen Musikdienst MySpace Music vor allem die eigenen Inhalte und die Marke stärken. Dies sagte Joel Berger im Video-Interview mit HORIZONT auf der Düsseldorfer Online-Marketing-Messe OMD. Das Joint Venture, an dem neben dem Social Network auch Plattenfirmen wie Universal und Warner beteiligt sind, will auch kostenpflichtige Musik-Downloads anbieten. Berger sieht Myspace Music aber nicht als direkten Konkurrenten zum Download-Angebot iTunes von Apple. "Um Abverkaufserlöse geht es bei Myspace Music erst an zweiter Stelle", so Berger im Interview, das in voller Länge derzeit im HORIZONT-Blog Off-the-record zu sehen ist. Vielmehr diene das Projekt dazu, für Werbekunden attraktiver zu werden.

Weitere Video-Interviews von der OMD mit Experten aus Marketing, Medien und Web 2.0 gibt es in Kürze auch bei Horizont.net zu sehen, das damit erstmals redaktionell erstellten Bewegtbild-Content von der Messe anbietet.

Im Interview kündigte Berger außerdem unter anderem, dass ein Format wie die Web-Soap "Candy Girls" künftig zu einem weiteren Standard auf der Plattform werden soll. Die Fortsetzung der "Candy Girls" werde derzeit konzeptioniert. Ziel sei es, das soziale Fernseherlebnis weiter herauszustellen. Dabei seien auch Kooperationen mit TV-Sendern und Prinnt-Häusern denkbar. ork

Meist gelesen
stats