Video-Ads: Es mangelt an einer validen Messung von Video-Werbung im Netz

Freitag, 31. Oktober 2008
-
-

Auf den Münchner Medientagen forderten Experten wie Jürgen Hopfgartner, Digital Media & Network Development bei MTV Networks, eine verlässliche Messung von Reichweite und Sehdauer für Video-Werbung im Netz. Nur so könne das prognostizierte Wachstumspotenzial der Bewegtbilder im Internet für die Werbevermarktung genutzt werden. Der Anteil der Werbespendings bei Video-Ads beläuft sich bisher nur auf 0,2 Prozent. Mit Werbung über Videos im Netz ist es nach Klaus Ahrens, Geschäftsführer der Mediaagentur Pilot 1/0, aber möglich, „große Reichweiten in attraktiven Zielgruppen und eine hohe Kontaktqualität" zu erreichen. Thomas Hofmann, Media & Marketing Innovations bei McDonald's Deutschland, sieht allerdings in der zerplitterten Struktur des Videomarktes im Internet ein Problem, das einer effizienten Media-Planung für Werbende noch im Wege stehe. nk
Meist gelesen
stats