Vertriebstochter von AS&S und ZDF-Werbefernsehen startet noch 2008

Dienstag, 21. Oktober 2008
Laut AS&S-Manager Esser sind alle Details geklärt
Laut AS&S-Manager Esser sind alle Details geklärt

Die gemeinsame Vertriebstochter von ARD-Werbung Sales & Services (AS&S) und dem ZDF-Werbefernsehen soll noch in diesem Jahr an den Start gehen. Das kündigte Uwe Esser, TV-Direktor der AS&S bei der ARD-Programmpräsentation Das Erste Preview in Frankfurt an. Alle Personalien seien inzwischen geklärt. Am 11. November sollen die Details der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Nach Informationen von HORIZONT.NET war vor allem die Besetzung einzelner Posten bis zuletzt strittig.

Die Ankündigung von AS&S und ZDF-Werbefernsehen, beim Spot-Vertrieb künftig zusammen zu arbeiten, hatte zu Beginn des Jahres für Wirbel gesorgt. Vor allem die private Konkurrenz äußerte massive Kritik an den Plänen. Von „Instinktlosigkeit“ und „Skandal“ war die Rede. Das Kartellamt hat die Kooperation indes unter bestimmten Bedingungen abgesegnet.

Die Kooperation umfasst lediglich den Vertrieb von Werbespots. Beide Partner werden ihre Preise auch künftig eigenständig gestalten, auch der Wettbewerb um Konditionen soll unberührt bleiben. Beide Vermarkter kommen auf einen Marktanteil von zusammen knapp 5 Prozent.

Der Verkauf wird über die Außenbüros der AS&S erfolgen. ARD und ZDF werden zu gleichen Teilen an dem neuen Unternehmen beteiligt sein und je einen Geschäftsführer stellen. dh
Meist gelesen
stats