Vertriebsleiter Ralf Prokasky verlässt "Frankfurter Rundschau"

Mittwoch, 15. Juni 2011
-
-

Die ohnehin gebeutelte "Frankfurter Rundschau" muss einen personellen Verlust hinnehmen: Ralf Prokasky, seit 2007 Vertriebsleiter bei dem Blatt, kündigte seinen Abschied zum Ende des Jahres an. Der 46-Jährige bekleidete bei der "FR" verschiedene Positionen in der Werbung und im Marketing. 2003 übernahm der gelernte Verlagskaufmann und Fachkaufmann für Marketing die Leitung des Zeitungsverkaufs. Als Vertriebsleiter verantwortete Prokasky vor allem das regionale und überregionale Abonnement- und Einzelverkaufsgeschäft, den sonstigen Verkauf sowie den Kundenservicebereich.

Die Geschäftsführung der "FR" reagierte mit Bedauern auf den Weggang Prokaskys, der "wesentlich zur Umgestaltung und Weiterentwicklung der Frankfurter Rundschau beigetragen" habe, wie es in einer ersten Stellungnahme heißt. "Auf den von ihm betreuten und verantworteten operativen Geschäfstfeldern sind wichtige Erfolge für das Unternehmen erzielt worden", heißt es weiter. Wohin es Prokasky verschlägt, ist noch nicht klar. ire
Meist gelesen
stats