Versicherungsportal Quinner.de geht vom Netz

Dienstag, 19. Februar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Versicherungsportal Prudential Frankfurt Wiesbaden AOL


Aus für Quinner.de: Am 18. Februar hat das Versicherungsportal seine Website dicht gemacht. "Leider ist das für den deutschen Online-Versicherungsmarkt prognostizierte rasche Wachstum nicht eingetreten, " heißt es auf der Website zur Begründung. Quinner.de war erst im Mai vergangenen Jahres an den Start gegangen.

Eine breitangelegte Werbekampagne sollte das Portal etablieren und den Wettbewerber Censio ausbremsen. Immerhin rund 6,5 Millionen Euro stellte der Mutterkonzern Prudential den betreuenden Agenturen Bates in Frankfurt (Print, Funk, TV) und Carat Interactive in Wiesbaden (online) zur Verfügung. Vor allem junge Versicherungsnehmer zwischen 20 und 49 Jahren wollte Quinner.de mit dem Versprechen, bequem jede Menge Geld sparen zu können, ins Netz locken.

Mit dem britischen Finanzkonzern Prudential stand Quinner.de zudem ein potenter Investor zur Seite. Auch zahlreiche Kooperationen unter anderem mit AOL, Onvista und Finanzen.net konnten dem Portal offensichtlich nicht helfen. Folglich hat Prudential jetzt die Notbremse gezogen.
Meist gelesen
stats