Vermögensverwaltung per Klick auf dem Vormarsch

Donnerstag, 14. September 2000

Das Kundenpotenzial für Private Banking im Internet wird sich bis zum Jahr 2005 noch versechsfachen. Dabei wird sich das traditionelle Private Banking durch neue internet-affine Kundensegmente deutlich verändern. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Stduie "Private Banking im Internet - Vermögensverwaltung per Mausklick" von Forit Internet Business Research. Die Marktanalysten befragten dabei mehr als 400 Privatpersonen in Deutschland und in der Schweiz, die über ein liquides Vermögen von mindestens 150.000 Euro oder über monatliche Nettoeinkünfte von mindestens 5.000 Euro verfügen. Derzeit gibt es rund 2,6 Millionen dieser vermögenden Haushalte in Deutschland und mehr als 450.000 in der Schweiz. Bis zum Jahr 2005 wird sich deren Anzahl auf 3,9 Millionen in Deutschland und mehr als 600.000 in der Schweiz erhöhen. Bereits heute nutzen 35 Prozent dieser Haushalte in Deutschland und 40 Prozent in der Schweiz das Internet für Finanztransaktionen. Dies entspricht einem Gesamtkundenstamm von mehr als 360.000 Haushalten, der sich bis zum Jahr 2005 auf 2,3 Millionen fast versechsfachen wird. Die treibenden Faktoren hierfür sind die stark ansteigende Zahl vermögender Haushalte und die überdurchschnittliche Internetnutzung der jungen Aufsteigergeneration.
Meist gelesen
stats