Vermarkter konsolidieren sich international

Montag, 25. September 2000

Die RMB International (RMBI) hat die Mehrheit am Münchner Unternehmen Cinecom & Media GmbH übernommen. Das belgische Unternehmen führt mit dieser Akquisition die Konsolidierung seines europäischen Netzwerkes durch, das sich inzwischen über 16 Länder erstreckt. Mit dem Gesellschafter wechselt auch die Unternehmensführung. Matthias Luchsinger, seit 1995 CEO der Schweizer Cinecom & Media AG, übernimmt nun zusätzlich die Münchner CineCom & Media. Für die operative Leitung des Geschäfts zeichnet nach wie vor Peter Thiem verantwortlich. Nach der erfolgten Eingliederung der Cinecom-Gruppe gilt eine Umfirmierung in RMB Deutschland und RMB Schweiz als wahrscheinlich. Als Reaktion auf die europäische Konsolidierung haben sechs europäische Kinovermarkter das gemeinsame Netzwerk Cinennium gebildet. Mitglieder sind Werbe-Weischer in Deutschland, Mediavision in Frankreich, Pearl & Dean in Großbritannien, Opus Proclama in Italien, Distel in Spanien und Best MP&A in Polen. Die rechtlich weiterhin unabhängigen Unternehmen wollen vor allem Synergien bei der Marktforschung und Kundenakquise nutzen. Mittelfristig ist allerdings auch die Gründung von gemeinsamen Cinennium-Vermarktungsdependancen in unerschlossenen Regionalmärkten Europas gedacht. Cinium liegt nach eigener Einschätzung mit einem Kinowerbeumsatz von über 180 Millionen Euro vor dem Mitbewerber RMB International.
Meist gelesen
stats