Vermarkter-Allianz startet als Ad Audience GmbH mit Geschäftsführer Frank Herold

Montag, 25. Januar 2010
Frank Herold (M.) ist Geschäftsführer der Ad Audience GmbH (Quelle: obs/IP Deutschland/AdAudience)
Frank Herold (M.) ist Geschäftsführer der Ad Audience GmbH (Quelle: obs/IP Deutschland/AdAudience)

Die Vermarktungshäuser G+J Electronic Media Sales (EMS), IP Deutschland, Seven One Media und Tomorrow Focus haben heute die Gründung der Ad Audience GmbH bekannt gegeben. Die vier Vermarkter sind zu jeweils gleichen Teilen am Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf beteiligt. Geschäftsführer von Ad Audience wird Frank Herold, bislang Direktor Sales im Bereich Interactive IP Deutschland. Wie HORIZONT.NET bereits berichtete, hatte die EU-Kommission vergangene Woche die Vermarkter-Allianz genehmigt. Ad Audience kann durch die Bündelung der Reichweiten schon zu Beginn eine Netto-Reichweite von rund 75 Prozent der deutschen Online-Nutzer verzeichnen. Das Produktangebot von Ad Audience richtet sich an Werbungtreibende und Agenturen aus dem deutschsprachigen Raum und wird in Deutschland sowie Österreich vertrieben.

Mit definierten Zielgruppen-Packages soll Ad Audience eine verfeinerte Zielgruppenansprache mittels Targeting ermöglichen. Vorerst sind mit Top Target Groups, die durch ihre Marktrelevanz bestimmt sind, Wahlkombinationen aus drei demografischen Kriterien sowie kundenindividuellen Angeboten drei Produktvarianten geplant. Zum Start des Unternehmens ist die Schaltung von Rectangles, Skyscrapern und Superbannern geplant. Künftig sollen jedoch auch weitere exklusive Werbeformate entwickelt und vermarktet werden. Als technischer Dienstleister wird voraussichtlich Wunderloop zum Auftakt für Ad Audience tätig sein. hor
Meist gelesen
stats