Verleger planen groß angelegte Zeitungskampagne / Grey-Chef Uli Veigel wird Berater

Dienstag, 04. Dezember 2012
Der BDZV plant eine Kampagne für Zeitungen als Gattung
Der BDZV plant eine Kampagne für Zeitungen als Gattung


Die deutschen Zeitungen planen eine groß angelegte Gattungskampagne, die "weit mehr als nur Anzeigen und Spots" umfassen soll. Die Branche wolle die Stärken der Zeitung als universales Qualitätsmedium in einer digitalen Medienkultur stärker im Bewusstsein verankern, sagt Hans-Joachim Fuhrmann, Sprecher des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV). Zu den geplanten Werbemitteln gehören Anzeigen in Printmedien sowie TV-Werbung, Plakat und Kino. "Wichtig ist, dass wir Leser und vor allem Nichtleser der Zeitungen erreichen", so Fuhrmann. Weitere Einzelheiten wollte der BDZV-Sprecher mit Hinweis auf die noch anstehenden Entscheidungen der Verbandsgremien nicht nennen, schreibt die Nachrichtenagentur dpa. Der strategische Ansatz der Kampagne sei aber im Vorfeld vom BDZV-Präsidium, den Landesverbänden und den Delegierten einhellig begrüßt worden.

In den nächsten Monaten werde an der kreativen Umsetzung gearbeitet, teilt der BDZV mit. Für die strategische Planung der Kampagne hat sich der BDZV kompente Hilfe aus der deutsche Agenturszene geholt: Uli Veigel, Chef der Düsseldorfer Agentur Grey, wird dem Verband als Berater zur Seite stehen. Auch für die Kreativarbeit arbeitet der BDZV mit der Grey-Group zusammen, wie Fuhrmann auf Nachfrage von HORIZONT.NET erklärt. Die endgültige Entscheidung über die Realisierung des Campaignings fällt laut BDZV in der nächsten Delegiertenversammlung.

Hintergrund der Kampagne dürften die zahlreichen Hiobsbotschaften sein, die jüngst aus deutschen Verlagshäusern kamen. Aber Printkrise hin oder her: Mit 50 Millionen täglichen Lesern für die gedruckten Blätter und fast 30 Millionen Einzelnutzern im stationären Internet und auf Smartphones seien die Zeitungen die wichtigste Quelle für Nachrichten und Hintergrundinformationen, so Fuhrmann. ire
Meist gelesen
stats