Verlagsgruppe Springer Science + Business Media soll verkauft werden

Dienstag, 31. März 2009
Springer Science + Business Media wechselt offenbar den Besitzer
Springer Science + Business Media wechselt offenbar den Besitzer

Die Eigentümer von Springer Sciene + Business Media wollen die Verlagsgruppe offenbar verkaufen. Laut "Guardian" haben die Private-Equity-Gesellschafter Candover und Cinven die Banken UBS und Goldman Sachs beauftragt, einen Käufer zu finden. Bis Ende nächster Woche sollen potenzielle Bieter ihr Interesse an dem Wissenschaftsverlag bekunden. Springer Sciene + Business Media soll bis zu 2,15 Milliarden Euro von finanzwirtschaftlichen oder gewerblichen Käufern einbringen, so der "Guardian". Candover schätze den Wert des Fachverlags auf 1,65 Milliarden Euro. In Zeiten der Wirtschaftskrise könnte es jedoch schwierig werden, einen Käufer zu finden.

Bertelsmann verkaufte 2003 Springer Sciene + Business Media für 1,05 Milliarden Euro. Daraufhin fusionierte Springer mit dem akademischen Verlag Kluwer, den Cinven und Candover im Vorjahr für 600 Millionen Pfund gekauft hatten. Der Jahresumsatz der Verlagsgruppe betrug im letzten Jahr rund 880 Millionen Euro.

Springer Science + Business Media veröffentlicht etwa 2000 Zeitschriften sowie mehr als 6500 neue Buchtitel jährlich und besitzt um die 60 Verlage in etwa 20 Ländern Europas, Asiens und den USA. Die Publikationen umfassen die Kernthemen Wissenschaft, Technik, Medizin, Architektur, Wirtschaft und Verkehr. HOR
Meist gelesen
stats