Verlagsgruppe Milchstrasse produziert "Einkauf Aktuell" für die Deutsche Post

Dienstag, 11. November 2008
-
-

Die Verlagsgruppe Milchstrasse produziert ab Februar den Programmteil des Gratisblattes "Einkauf Aktuell" der Deutschen Post. Das Hamburger Tochterunternehmen von Hubert Burda Media wird die komplette Gestaltung von "Einkauf Aktuell" übernehmen. Dazu gehört sowohl die textliche und grafische Erstellung als auch die Druckvorbereitung der derzeit 17 Regionalausgaben sowie die Integration der Kundenanzeigen.
„Wir untermauern mit dieser Kooperation unsere Stärke und Vielseitigkeit in der Erstellung von Programminformationen auch für Dritte und präsentieren uns als Allround-Anbieter im Programm-Zeitschriftenmarkt", erläutert Andreas Mayer, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Milchstrasse: "Unser Ziel ist es, gemeinsam mit der Deutschen Post Einkauf Aktuell weiterzuentwickeln."

Die Zusammenarbeit der Verlagsgruppe mit der Deutschen Post ist heikel, torpediert sie doch die Position des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), der sich gegen Anzeigenblätter der Post vehement zur Wehr setzt. Nach Ansicht des Verbands sind die Gratisblätter kartellrechtlich bedenklich, da sich die Post damit eine vertriebliche Quersubventionierung über die Briefzustellung zunutze macht. Zudem sei aufgrund der staatlichen Mitbeherrschung das verfassungsrechtliche Verbot der Staatsfreiheit der Presse verletzt.

"Einkauf Aktuell" erreicht mit seinen 17 Regionalausgaben eine wöchentliche Auflage von bis zu 17,6 Millionen Exemplaren. Die Zustellung durch die Deutsche Post erfolgt in der Regel am Samstag. dh
Meist gelesen
stats