Verlagsgruppe Heise schließt Umstrukturierung ab

Dienstag, 24. September 2002

Der bisherige Verlag Heinz Heise schließt am 1. Oktober mit der Abspaltung mehrerer Unternehmen seine Umstrukturierung ab. Die Holding Heise Medien Gruppe ist bereits Anfang des Jahres gegründet worden. Der Bereich Zeitschriften/Fachbücher/Loseblattwerke mit den Zeitschriften "c't" und "iX", sowie den Online-Angeboten Heise Online und Telepolis heißt ab dem 1. Oktober Heise Zeitschriften Verlag. Der bisherige Adressbuchbereich am Standort Erfurt trägt den Namen Heise Adressbuch Verlag. Das Telefonbuchgeschäft mit 86 Ausgaben von "DasÖrtliche" und acht Ausgaben von "Das Telefonbuch" führt der Verlag Heinz Heise fort.
Meist gelesen
stats