Verlagsgruppe Handelsblatt steigt beim Deutschen Verkehrs-Verlag ein

Donnerstag, 23. Juni 2005

Die Verlagsgruppe Deutscher Verkehrs-Verlag (DVV), führender Fachverlag im Bereich Transport, Logistik und Verkehr, ordnet ihren Gesellschafterkreis neu. Helmut Schachenmayer erhöht seinen Anteil auf 51 Prozent. Die Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB), Düsseldorf, übernimmt neu 45 Prozent der Anteile. Dieter Flechsenberger, Geschäftsführer des DVV, hält vier Prozent.

Bisher gehörten dem Gesellschafterkreis an: Helmut Schachenmayer mit 50 Prozent, die restlichen Anteile wurden von den Erben der Verlagsgründer Jutta Goretzki, Marianne Zernikow und Jacqueline ter Hazeborg gehalten. Die Neuordnung tritt, vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes, rückwirkend zum 1.1.2005 in Kraft.

Wichtigster Titel ist die DVZ "Deutsche Logistik-Zeitung". Neben dem Logistikbereich ist der DVV in den Geschäftsfeldern Schifffahrt und Schiffbau, Bahntechnologie, Touristik und Veranstaltungen tätig. Im In- und Ausland werden mehr als dreißig Fachtitel, Branchenadress- und Fachbücher verlegt. Insgesamt beschäftigt die Verlagsgruppe rund 250 Mitarbeiter. nr
Meist gelesen
stats