Verlage verstärken Merchandising

Freitag, 04. September 2009
Kindermöbel der G+J Zeitschrift "Eltern"
Kindermöbel der G+J Zeitschrift "Eltern"

Viele Verlage bauen verstärkt neue Geschäftsfelder aus, um angesichts des Einbruchs bei den Werbeeinnahmen weitere Erlösquellen zu erschließen. Jüngstes Beispiel: Die Zeitschrift "Eltern" von Gruner + Jahr bringt nun eine eigene Kindermöbelkollektion auf den Markt. Das Sortiment umfasst Großmöbel, Spielkisten aber auch Bettwäsche. Die Möbel kommen vom Hersteller Roba und werden über den Einkaufsverband Begros vertrieben. Zum Start der Möbelserie werden die Produkte in den Heften der "Eltern"-Sparte sowie online präsentiert. Auch andere Titel versuchen ihre Medienmarke durch Merchandising-Artikel als Produktmarke zu etablieren. Die Kulturredaktion des "Hamburger Abendblatts" startet zum Wochenende mit einer mehrteiligen Serie der wichtigsten Hamburg-Romane. Als erster Titel erscheint "Der Mann im Strom" von Sigfried Lenz. Das Magazin "Essen und Trinken", aus dem Verlag G+J, bringt in diesem Jahr in Kooperation mit dem Südwestverlag eine Kochbuchreihe auf den Markt. In der "Genuss-Schule" gibt es neben Rezepten Kochtips von Küchenprofis.

Auch "Reader's Digest" hat neben seinem Magazin Bücher, Hörbücher und DVDs im Markt positioniert. Daneben vertreibt die Marke aus dem Verlag Das Beste in Stuttgart bereits Wein und Schmuck. Ziel in diesem Jahr ist es, das Merchandising-Gechäft zu erweitern. HOR
Meist gelesen
stats