Verlage torpedieren Springers TV Digital

Mittwoch, 24. März 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Axel Springer Abwehrmaßnahme Verlag München Berlin


Der für diese Woche angekündigte Start von "TV Digital", dem neuen 14-täglichen Programmie von Axel Springer und Premiere, löst bei der Konkurrenz weiterhin juristische Abwehrmaßnahmen aus. Wie schon bei dem Vorgängerprodukt "TV Kofler" gehen die Konkurrenten Gong- und Heinrich-Bauer-Verlag sowie "TV Spielfilm" mit einstweiligen Verfügungen zivilrechtlich bei den Landgerichten München und Berlin gegen den neuen Konkurrenten vor.

Damit soll die Auslieferung von "TV Digital" an Premiere-Abonnenten verhindert werden. Grund der Beschwerde: Die Verabredung zwischen Axel Springer und Premiere zu der Zeitschrift sei ein kartellrechtlich anmeldepflichtiger Vorgang. Da darüber noch nicht entschieden worden sei, bestehe ein Vollzugsverbot. Allerdings lag das Heft bereits am Dienstag bei den Abonnenten im Briefkasten. nr
Meist gelesen
stats