Verlag Arabellastraße strukturiert um: Olaf Holzhäuser wird Verlagsleiter Arabellastraße

Montag, 23. Februar 2009
Olaf Holzhäuser wird Verlagsleiter Arabellastraße
Olaf Holzhäuser wird Verlagsleiter Arabellastraße

Das "Change Programm", das Burda-Zeitschriften-Vorstand Philipp Welte initiiert hat, zeigt auch bei der Verlagsgruppe Arabellastraße Wirkung. Geschäftsführer Henning Ecker strukturiert das Unternehmen um, die käufmännische Führung soll kompakter werden. Dazu werden sämtliche Verlags- und Anzeigenleitungen über alle Marken des Elle Verlags, des Freundin Verlags sowie des Aenne Burda Verlags integriert. Durch die Umbauten gibt es diverse personelle Veränderungen: Olaf Holzhäuser, 33, bisher Verlagsleiter von "Elle", "Elle Decoration", "Elle Bistro" und Elle.de, übernimmt zum 1. Mai 2009 als Verlagsleiter Arabellastraße die Verantwortung für alle im Verlag erscheinenden Titel. Markus Gries, 33, bisher Verlagsleiter "Freundin", verlässt das Unternehmen zum 1. Mai. Er wird Verlagsleiter Zeitschriften beim Bielefelder Verlag Delius-Klasing, wo er auf Olaf Kleinelanghorst folgt. 

In der Arabellastraße gibt es künftig ein zentrales Marketing, das die Vermarktung aller Produkte des Unternehmens verantwortet. An der Spitze steht Monika Fendt, die zum 1. Mai zu Burda zurückkehrt und markenübergreifend die neu geschaffene Position des Director Marketing übernimmt. Zuletzt war sie als Publisherin von "Glamour" bei Condé Nast tätig. Zuvor war Fendt lange als Anzeigenleiterin von "Bunte" und "Instyle" bei der Burda People Group tätig.

Monika Fendt wird Marketing-Director
Monika Fendt wird Marketing-Director
Darüber hinaus soll die digitale Ausrichtung des Medienhauses "deutlich verstärkt" werden. Dazu hat bereits Anfang Februar hat Kathrin Brunner, 37, die neu geschaffene Position des Directors Innovation beim Verlag Aenne Burda übernommen und verantwortet  die Entwicklung aller digitalen Projekte. Sie war zuvor mehrere Jahre Geschäftsführerin der In2movies, ein Joint Ventures zwischen Warner Bros. und Arvato Mobile. Zuvor verantwortete sie als Senior Manager Content Cooperation bei T-Online das strategische Business Developement für Content.

Fendt, Holzhäuser und Brunner berichten an Geschäftsführer Henning Ecker. Der erklärt zur neue Struktur: "Sie ist schlanker, schlagkräftiger und innovationsfreudiger und schafft damit die Voraussetzungen dafür, dass unsere Marken auch in einer vernetzten Medienwelt erfolgreich sein können." se
Meist gelesen
stats